Montag, 10. Juli 2017

Mit der Fähre von Turku nach Stockholm, 19. und 20.Tag


Wir verlassen nach dem Frühstück unser Hotelschiff und reihen uns nach wenigen Metern in die Warteschlange für die Fähre nach Stockholm ein.
Der Anlegeplatz ist in unmittelbarer Nähe, wir hätten die Zicken auch schieben können.




Das Wetter verspricht Sonnenschein. Wir machen es uns auf dem Sonnendeck der Fähre gemütlich.
Die Überfahrt ist einfach genial. Eine meiner schönsten Schiffsreisen. Dauernd gibt es etwas spannendes zu beobachten.







Auf Mariehamn ein Zwischenstopp. Hier ist echt etwas los.

Zusammen mit der Fähre der Viking Line drezhen wir uns einmal um die eigene Achse, quasi im Paarlauf. Muss wohl ein unglaubliches Schauspiel sein für die Zuschauer an Land.


Nach einem tollen Tag auf See erreichen wir die Scherengärten von Stockholm. Unbeschreiblich.
Danach Stockholm selbst.










Vom Anlieger der Fähre, ein kurzes Stück durch Stockholm und wir stehen vor unserem Hotel.
Nicht ohne das ich eine Abzweigung verpasse. Aber ok, ich bin zum ersten Mal mit dem Motorrad in Stockholm. Kann ja mal passieren.

Nachtessen gibt es im Hotel eigenen Jamie Olivier. Das Essen ist recht ordentlich.
Danach gehts auf die Dachterasse. Eine Party ist im Gange. Tolle Musik, gut gelaunte Gäste, ein Sonnenuntergang der scheinbar nie endet.
Herrlich.




Den zweiten Tag in Stockholm verbringen wir mit einer ausgiebigen Sight Seeing Tour, einem Besuch mi Abba Museum und chillen in der Stadt.






















Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen