Donnerstag, 3. September 2015

Von Imst übers Hahntennjoch und den Gaichtpass zum Haus am See

Das Hotel in Imst war der buchstäbliche Schuss in den Ofen.

Aussen zwar sehr hübsch und auch toll gelegen, war der Service sowas von "Achtung, Kunde droht mit Bestellung".

Na ja, man kann nicht immer Glück haben. 
Nach dem Frühstück gehts hoch zum Hahtennjoch und rein in den Nebel. 



Die Legende zum Bild. 
"Corinne im Nebel"



Bis nach Schwangau schaffen wirs im trockenen. 
Sehen Schlösser und ganz viele Menschen die auch Schlösser sehen wollen. 
1,2 Millionen sollens sein pro Jahr. 




Wir belassen es bei einem Blick aus der Ferne. Verlassen Schwangau in Richtung Füssen. Geniessen die Fahrt auf verschlungenen Strassen durchs Allgäu 
Es beginnt zu Regnen. 

Wir haben zum Glück nicht mehr weit, sind bald im "Haus am See"



Die Abendstimmung über dem Waldsee ist wunderbar. 
Das Abendessen ist fantastisch. 
Corinne etwas Müde.



Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen