Sonntag, 30. August 2015

Von angriffslustigen Rentner, verlorenen Schlüsseln und Temperaturen umdie 36 Grad

Frühstück im Alexanderhof in Millstatt.

Wir möchten wissen an welchen Tisch wir uns setzen dürfen. 
Der Speisesaal ist gefüllt mit einer Gruppe angriffslustig dreinblickenden  Rentnern. Ein ganzer Reisebus voll. 
Beim Versuch ein frisches Brötchen zu ergattern werden wir buchstäblich weggechekt.

Ich frage den Kellner nach unserem Tisch. 
"Wer sind sie"
"Ich bin der Mann im Mond und möchte hier frühstücken".
"Sind sie heute morgen angekommen"?
"Nee, Vollmond war gestern, ich hab in Zimmer 301 geschlafen und hab auch gleich die Venus mitgebracht".

Zürück auf dem Zimmer. Packen ist angesagt. 
Ich suche den Schlüssel meiner Seitenkoffer. 
Die Nerven liegen blank. Alles nochmals auspacken. 
Der Schlüssel bleibt verborgen. Auch an der Reception, nichts. 
Am Motorrad? Fehlanzeige. 
Nochmals aufs Zimmer, sämtliche Taschen durchsuchen. 
Nichts. Der ist weg denke ich und überlege Plan B. 
Da entdecke ich ihn auf dem Boden, unter einem Stuhl. 
Wir können endlich los. 
Haben Verspätung. 

Vom Millstättersee gehts über die Nockalm. 
Schöne Gegend


Kurzer Halt, nettes Gespräch mit zwei Harley Fahrern. 

Es folgen der Sölk- und der Koppenpass. 



Vorbei am Hallstättersee. Herrliche Ausblicke. 


Und doch, auch heute zieht sich der Weg ins unendliche. Wir verspüren eine Müdigkeit und irgendwie auch eine gewisse Sättigung. 

Wir sind froh wie wir unser Hotel am Königssee erreichen. 
Die Fahrt durch Berchtesgaden hat uns nochmal die volle Dröhnung gegeben. 

Schnell aufs Zimmer, aus den Klamotten und ran ans Bier. 
Wir lernen Matthias und Petra aus der Nähe Bonn kennen. 



Vielen Dank für den tollen Abend euch beiden. 

Müde fallen wir ins Bett. 

Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen