Samstag, 29. August 2015

Der Grossglockner

Erstmal wird bezahlt. Der Grossglockner ist der teuerste bisher.

24 Euro pro Motorrad. 
Die Strasse ist gut ausgebaut. Gleicht einer Schnellstrasse und ist vergleichbar mit der Gotthard Passstrasse. 



Wir fahren weiter Richtung Plöckenpass. Dieser ist wieder eher nach unserem Geschmack. Kurz nach der Passhöhe sind wir wieder auf italienischem Boden. 
Das verrät uns auch der Strassenbelag. 

Vor uns eine Kollone, an deren Spitze ein Wohnmobil. 
Ein Wohnmobil hat zwei Ansichten. Die etwas nervige hintere. Die tolle vordere welche du nach dem überholen im Rückspiegel siehst. Im wissen darum das du nun erstmal freie Fahrt hast. 
So auch diesmal. Endlich überholt ist weit und breit nichts mehr zu sehen. 
Herrlich, wir geniessen die Fahrt. 

Mit jeder Kurve wird es wärmer und wärmer. 
Eine kurze Pause. Wir suchen Schatten. 


Über Schnellstrassen erreichen wir den Beginn der Nassfeld Passstrasse. 
Schon die ersten Meter sind vielversprechend. 
Und tatsächlich, bis obenhin ist die Strasse eng, steil, die Kurven zahlreich. 
Oben angekommen, Kafihalt. 
Wir sind ziemlich fertig. 
Waren wohl gestern doch etwas zu lange an der Hotelbar. Mit Lothar und Elke, einem Paar aus Hannover. 
Lothar fährt Citroen C5.
Ich find das Auto so gar nicht toll. Er schon. 


Auch auf dem Nassfeldpass verläuft die Grenze auf der Passhöhe. Wir sind also wieder in Österreich und noch ca 80 Kliometer zu fahren. 
Wer selber Motorrad und Touren fährt, der kennt sie, die letzten Kilometer bis zum Hotel. 
Man wir ungeduldig, der Hintern schmerzt, die Landschaft zwar schön, aber irgendwann hat man dann auch mal genug gesehen von der schönen Landschaft. 
So auch heute wieder, die letzten 30 zehren an der Geduld. 

Irgendwann die ersten Schilder "Millstättersee"
Und tatsächlich irgendwann ist er da der See..
Das Hotel liegt etwas erhöht und von unserem Zimmer hat man einen wunderbaren Ausblick. 




Reaktionen:

Kommentare:

  1. Ja der Großglockner. Sauteuer dafür sehr unspektakulär - Ja gar entäuschend was einem für den Eintrittspreis geboten wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Landschaftlich schon spektakulär... vom fahrerischen her eher eine Autobahn

      Löschen