Donnerstag, Juli 17, 2014

Restaurant Isebähnli Trimbach

Der Hauenstein und der all Donnerstag Abendliche Töfftreff soll es heute sein.

Die Hamburger dort sind bereits legendär. 
Ich freue mich bereits den ganzen Tag darauf. 

Erst wollen wir aber noch den einen oder anderen Jura Übergang unter die Räder nehmen. 

Es ist heiss, sehr heiss.  31 Grad zeigt der Bordcomputer meiner Dicken. 

Mit dem Bötzberg beginnen wir. 
Seit es die Autobahn durch den Bötzberg gibt, hat diese Strecke an Attraktivität gewonnen. 

Auf der Passhöhe kurz angehalten und auf den Kamera Auslöser gedrückt. 

Sagte ich schon das es heiss ist?

Corinne kämpft mit der Sonne, bzw mit dem Gegenlicht. 
Wieder etwas, was ihr all die Jahre hinter mir nie aufgefallen ist. 
Mache ich so viel Schatten?


Schnell erreichen wir Frick und nehmen die Staffelegg in Angriff. 

Vor den diversen Baustellen, nebst dazugehörigen Rotlichtern, vermissen wir eine Klimaanlage. 
Gibt es eigentlich von Murphy eine Erklärung dazu, weshalb jede dieser Ampeln an heissen Tagen grundsätzlich direkt vor unserer Nase auf Rot schaltet?


So auch die auf der Saalhöhe. 
Ein Schild an der Ampel besagt, das die Rot Phase bis 15 Minuten dauern könne. 
Na prima. 

Vor der Saalhöhe haben wir den Benken passiert.  Auf der Strecke die üblichen Spinner. Rauf und runter und wieder rauf. 
Natürlich im "hang off". 
Der eine überholt Corinne innerhalb einer Links Kurve. 

Wir fahren oberhalb Stüsslingen Richtung Rohr. Unser Ziel ist die Schafmatt. 
Durch den Wald ist es merklich kühler. 
Aber was jammern wir? Vor wenigen Tagen hatten wir Regen und Temeraturen unterhalb 10 Grad. 

Der Hamburger naht. Für einmal vergessen wir unser Selfie und lassen den Hauenstein links liegen. 

Der Parplatz ist auch um viertel nach acht noch voll. 
Das Restaurant auch. Übervoll. 
Ich warte eine Stunde auf meinen Hamburger. 
Dafür ist er am Ende offeriert vom Chef. 
Er entschuldigt sich für die lange Wartezeit. 
Eine lustige Runde sitzt beisammen. 


Spät, nach elf, treffen wir zuhause ein. 

So machts Spass. Danke Rölfi, Nasty und Chregu

Reaktionen:

Kommentare:

  1. Gut Burger braucht Weile :-) Und langweilig ist's uns ja auch ned geworden, glaub ich.
    Beim nächsten Mal klappt dann alles.

    AntwortenLöschen
  2. Gut war er ja auch.. sehr gut sogar

    AntwortenLöschen